(zu alt für eine Antwort)
Warenrücksendung buchen
Benjamin Benson
2010-03-26 23:18:30 UTC
Hallo zusammen,

an einen meiner Lieferanten habe ich Ware zurück geschickt, die ich nicht
verkaufen konnte.
(Die Ware wurde vor 2009 erworben.)

Wie buche ich die Rücksendung der Ware in SKR03?

Im Voraus besten Dank für Antworten.

Viele Grüße

B. B.
Alexander Schröder
2010-03-28 11:19:56 UTC
Post by Benjamin Benson
an einen meiner Lieferanten habe ich Ware zurück geschickt, die ich nicht
verkaufen konnte.
(Die Ware wurde vor 2009 erworben.)
Zu dem bisher hier gemachten Vorschlag, den Wareneinsatz zu mindern,
habe ich nur zwei Kleinigkeiten anzumerken. Diese führen aber nicht
dazu, daß die Lösung nicht vertretbar wäre.

Auf dem Wareneinsatzkonto sind Waren üblicherweise zu Anschaffungskosten
bewertet. Das wäre z. B. auch bei einer Rückgabe der Fall, mit der der
ursrüngliche Einkauf lediglich rückgängig gemacht wird. Hier liegt
jedoch der Fall einer Rücklieferung vor, bei der das erhaltene Entgelt
nicht mit dem bei der (Hin-)Lieferung aufgewendeten übereinstimmt.

Die Umsatz- und Vorsteuerverprobung wird bei dieser Buchung erschwert.
Umsatzsteuerpflichtige Vorgänge vermutet man nun mal nicht auf dem Konto
Wareneinsatz, sondern auf den Konten Umsatzerlöse.

Deswegen würde ich auch so buchen:
Kreditor (7xxxx) an Umsatzerlöse 19 % (SKR 03: 840x/SKR 04: 440x)
an Umsatzsteuer 19 % (SKR 03: 1776/SKR 04: 3806)

Daß die Lieferung an den ursptünglichen Lieferanten erfolgt ist, spricht
nicht gegen die Buchung auf Umsatzerlöse. Auch hier handelt es sich um
einen Umsatz.

Alex
Kurt Guenter
2010-03-29 17:47:10 UTC
Post by Alexander Schröder
Die Umsatz- und Vorsteuerverprobung wird bei dieser Buchung erschwert.
Umsatzsteuerpflichtige Vorgänge vermutet man nun mal nicht auf dem Konto
Wareneinsatz, sondern auf den Konten Umsatzerlöse.
wie, du buchst Wareneingang steuerfrei und nur Erlöskonten mit Steuer?

wenn ich Waren zurückgebe und NICHT verkaufe, vermindert sich der
Wareneingang und es ist KEIN Umsatzerlös.
Alexander Schröder
2010-03-29 20:48:00 UTC
Post by Kurt Guenter
Post by Alexander Schröder
Die Umsatz- und Vorsteuerverprobung wird bei dieser Buchung erschwert.
Umsatzsteuerpflichtige Vorgänge vermutet man nun mal nicht auf dem Konto
Wareneinsatz, sondern auf den Konten Umsatzerlöse.
wie, du buchst Wareneingang steuerfrei und nur Erlöskonten mit Steuer?
Beim Wareneingängen buche ich auf Konto Vorsteuer und bei Warenverkäufen
buche ich auf Konto Umsatzsteuer.
Post by Kurt Guenter
wenn ich Waren zurückgebe und NICHT verkaufe, vermindert sich der
Wareneingang und es ist KEIN Umsatzerlös.
Eben! Deshalb habe ich bei meiner Formulierung versucht, zwischen
Rückgabe und Rücklieferung zu unterscheiden. Leider scheint mir das
nicht gelungen zu sein. So auf Anhieb weiß ich jetzt aber nicht, wie ich
dies noch deutlicher tun sollte.

Alex