Discussion:
Nur 1 Jahr Nutzungsdauer fuer Computer und Software ab 2021
(zu alt für eine Antwort)
Thomas Homilius
2021-03-25 20:49:14 UTC
Permalink
Das steht im BMF-Schreiben vom 26. Februar 2021
"Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und
-verarbeitung"
<https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Einkommensteuer/2021-02-26-nutzungsdauer-von-computerhardware-und-software-zur-dateneingabe-und-verarbeitung.html>
--
Thomas Homilius
E-Mail: ***@gmail.com | PGP-Key: 0xA5AD0637441E286F
https://imgur.com/a/0qEQqvO
http://paypal.me/ThomasHomilius
Martin Gerdes
2021-03-27 19:48:20 UTC
Permalink
Post by Thomas Homilius
Das steht im BMF-Schreiben vom 26. Februar 2021
"Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und
-verarbeitung"
<https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Einkommensteuer/2021-02-26-nutzungsdauer-von-computerhardware-und-software-zur-dateneingabe-und-verarbeitung.html>
Na und?

Die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter beträgt seit 3 Jahren 800
Euro (netto). Für diesen Preis bekommt man die meisten heutigen
Bürocomputer ohnehin gekauft.

Ja ok, der obige Erlaß betrifft Teuer-Mac-Book-User.

Wenn das schon kein Nicht-Problem ist, so ist es doch ein Wenig-Problem.
Thomas Homilius
2021-03-28 14:58:59 UTC
Permalink
Post by Martin Gerdes
Die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter beträgt seit 3 Jahren 800
Euro (netto). Für diesen Preis bekommt man die meisten heutigen
Bürocomputer ohnehin gekauft.
Ja, da hast du Recht.

Der Steuerpflichtige muss da nur noch so eine GWG-Liste aufstellen.
--
Thomas Homilius
E-Mail: ***@gmail.com | PGP-Key: 0xA5AD0637441E286F
https://imgur.com/a/0qEQqvO
http://paypal.me/ThomasHomilius
Martin Gerdes
2021-03-29 11:17:05 UTC
Permalink
Post by Thomas Homilius
Post by Martin Gerdes
Die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter beträgt seit 3 Jahren 800
Euro (netto). Für diesen Preis bekommt man die meisten heutigen
Bürocomputer ohnehin gekauft.
Ja, da hast du Recht.
Der Steuerpflichtige muss da nur noch so eine GWG-Liste aufstellen.
Das dürfte der durchschnittliche Steuerpflichtige noch hinbekommen.

Muß man denn auch eine Listet "Digital-AfA" aufstellen, wenn man diese
Buchungsart wählt? Darüber dürften ja vermutlich die teureren Computer
abgeschrieben werden, für die GWG nicht geht.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...