Discussion:
Haushaltsnahe Dienstleistungen zeitlich uebertragbar?
(zu alt für eine Antwort)
Hans CraueI
2019-11-23 19:20:20 UTC
Permalink
Bei der Jahreseinkommensteuer ergibt sich aus dem zu versteuernden
Einkommen ein Steuerschuldbetrag (ist bestimmt nicht das Fachwort),
von dem dann noch die Ermäßigungen für haushaltsnahe Dienstleistungen
und für Handwerksleistungen abgezogen werden, um die festzusetzende
Einkommensteuer zu erhalten.

Im Fall, dass die Höhe der Ermäßigungen die Höhe der Steuerschuld
übersteigt, wird Einkommensteuer "Null" festgesetzt.

Kann die verbliebene Differenz dann im kommenden Jahr geltend
gemacht werden, also von der dann festgesetzten Steuerschuld in
Abzug gebracht werden?

Hans
Detlef Meißner
2019-11-23 19:46:27 UTC
Permalink
Post by Hans CraueI
Bei der Jahreseinkommensteuer ergibt sich aus dem zu versteuernden
Einkommen ein Steuerschuldbetrag (ist bestimmt nicht das Fachwort),
von dem dann noch die Ermäßigungen für haushaltsnahe Dienstleistungen
und für Handwerksleistungen abgezogen werden, um die festzusetzende
Einkommensteuer zu erhalten.
Im Fall, dass die Höhe der Ermäßigungen die Höhe der Steuerschuld
übersteigt, wird Einkommensteuer "Null" festgesetzt.
Kann die verbliebene Differenz dann im kommenden Jahr geltend
gemacht werden, also von der dann festgesetzten Steuerschuld in
Abzug gebracht werden?
Meines Wissens nicht.

Detlef
Kluger, Gerd
2019-11-24 14:52:14 UTC
Permalink
Post by Hans CraueI
Bei der Jahreseinkommensteuer ergibt sich aus dem zu versteuernden
Einkommen ein Steuerschuldbetrag (ist bestimmt nicht das Fachwort),
von dem dann noch die Ermäßigungen für haushaltsnahe Dienstleistungen
und für Handwerksleistungen abgezogen werden, um die festzusetzende
Einkommensteuer zu erhalten.
Im Fall, dass die Höhe der Ermäßigungen die Höhe der Steuerschuld
übersteigt, wird Einkommensteuer "Null" festgesetzt.
Kann die verbliebene Differenz dann im kommenden Jahr geltend
gemacht werden, also von der dann festgesetzten Steuerschuld in
Abzug gebracht werden?
Nein.

Gruß
Gerd

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...