Discussion:
elster.de XML
(zu alt für eine Antwort)
Christian @Soemtron
2020-05-02 17:22:00 UTC
Permalink
Hi,

hat jemand eine Beispiel-XML-Datei, mit der man UStVA-Daten in elster.de
importieren kann? Hab jetzt ewig gesucht aber nichts gefunden. Extra als
Entwickler registrieren und/oder Riesen-Softwarepakete installieren
möchte ich deswegen nicht. Bisher habe ich auf Papier abgegeben aber das
wird wohl bald mal vorbei sein.

cu,
Christian

PGP Key available.
Matthias Hanft
2020-05-04 07:56:03 UTC
Permalink
Post by Christian @Soemtron
hat jemand eine Beispiel-XML-Datei, mit der man UStVA-Daten in elster.de
importieren kann? Hab jetzt ewig gesucht aber nichts gefunden. Extra als
Entwickler registrieren und/oder Riesen-Softwarepakete installieren
möchte ich deswegen nicht. Bisher habe ich auf Papier abgegeben aber das
wird wohl bald mal vorbei sein.
Ich hab dir die drei Beispiele aus dem Entwicklerpaket mal unter
https://www.myebilanz.de/temp/ust2020.zip bereitgestellt. Das ist
allerdings jeweils der *vollständige* Datensatz, den man in lokal
installierter Software an den "ELSTER Rich Client" (ERiC) übergibt.
Kann sein, dass man beim Upload auf der ELSTER-Website den "Trans-
ferHeader" weglassen muss oder so. Die reine Nutzdatenstruktur
sollte allerdings identisch sein.

Gruß Matthias.
Christian @Soemtron
2020-05-07 07:23:00 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
Ich hab dir die drei Beispiele aus dem Entwicklerpaket mal unter
https://www.myebilanz.de/temp/ust2020.zip bereitgestellt.
Super, recht herzlichen Dank. Ich werd's im mal nächsten Monat probieren.

cu,
Christian

PGP Key available.
Christian @Soemtron
2020-05-07 09:52:00 UTC
Permalink
Jetzt habe ich doch schon mal probiert und es sieht nach weiterer
Zeitverschwendung aus.
Egal, was ich eintrage, es kommt:
"Die Steuernummer 1234567890 in der ausgewählten XML-Datei ist ungültig."
Egal, ob die (meine) Steuernummer 10-stellig oder mit 1-3 führenden/
schließenden Nullen aufgefüllt wird.
So sollte IMHO die minimale Datei aussehen:

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-15" standalone="no"?>
<Anmeldungssteuern xmlns="http://www.elster.de/2002/XMLSchema" art="UStVA" version="201901">
<Steuerfall>
<Umsatzsteuervoranmeldung>
<Steuernummer>1234567890</Steuernummer>
<Jahr>2020</Jahr>
<Zeitraum>04</Zeitraum>
<Kz66>99.99</Kz66>
<Kz81>1000</Kz81>
</Umsatzsteuervoranmeldung>
</Steuerfall>
</Anmeldungssteuern>

Die Kontext-Hilfe und die XML widersprechen sich auch, aber sämtliche
Kombinationen aus encoding usw. waren erfolglos. Ob der Überbau

<Elster xmlns="http://www.elster.de/elsterxml/schema/v11">
<DatenTeil>
<Nutzdatenblock>
<Nutzdaten>

oder andere Felder mit dabei sind, spielte bei meinen Fehlversuchen keine
Rolle - immer die gleiche Fehlermeldung.

cu,
Christian

PGP Key available.
Matthias Hanft
2020-05-07 16:00:33 UTC
Permalink
Post by Christian @Soemtron
"Die Steuernummer 1234567890 in der ausgewählten XML-Datei ist ungültig."
Egal, ob die (meine) Steuernummer 10-stellig oder mit 1-3 führenden/
schließenden Nullen aufgefüllt wird.
Für alle ELSTER-Sachen darf man nicht die "Steuerbescheid-Steuernummer"
(meist sowas wie "123/456/78901") verwenden, sondern man muss die erst
in das "vereinheitlichte Bundesschema" (13-stellig, nur Ziffern)
konvertieren.

Entweder du machst das selber anhand der Tabelle auf
https://de.wikipedia.org/wiki/Steuernummer#Aufbau_der_Steuernummer
oder <Werbung> du lädst mein Programm (*) runter </Werbung> und
rufst "Extras - ELSTER-Steuernummer ermitteln" auf :-)

Gruß Matthias.

(*) https://www.myebilanz.de/
Christian @Soemtron
2020-05-08 08:18:00 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
Für alle ELSTER-Sachen darf man nicht die
"Steuerbescheid-Steuernummer" (meist sowas wie "123/456/78901")
verwenden, sondern man muss die erst in das "vereinheitlichte
Bundesschema" (13-stellig, nur Ziffern) konvertieren.
Vielen Dank, so funktioniert es. <Frust> Diese klitzekleine Info in dem
Fehlertext oder der Hilfeseite unterzubringen, hätte sehr viel Zeit
gespart, wäre aber wohl zu viel verlangt gewesen von dem Azubi, der das
verbrochen hat. Oder - ganz revolutionär - generell ein Schema für alle
Zwecke zu verwenden. Wie ich jetzt gesehen habe, gibt es dieses "neue"
Format ja schon viele Jahre.</Frust>

cu,
Christian

PGP Key available.
Christian @Soemtron
2021-02-11 20:06:00 UTC
Permalink
Hi,

da es bisher zuverlässig funktioniert, eine XML-Datei mit UStVA-Daten
über elster.de zu versenden, würde ich das ja gerne auch bei den
Steuererklärungen machen, insbesondere USt. und EÜR. Die Zahlen wären aus
der Buchhaltung einigermaßen einfach ins XML-Format exportierbar, das
Abtippen ist dagegen lästig und fehlerträchtig.

Geht das schon oder weiß jemand, ob das geplant ist?

cu,
Christian

PGP Key available.
Matthias Hanft
2021-02-11 20:23:22 UTC
Permalink
Post by Christian @Soemtron
Geht das schon oder weiß jemand, ob das geplant ist?
Das geht nicht und das ist auch nicht geplant.

XMLs mit Steuererklärungen können nur über den "ERiC"-Client
übermittelt werden (Softwarebibliotheken der Finanzverwaltung,
die Entwicklern kostenlos zur Verfügung gestellt werden).

Gruß Matthias.
Christian @Soemtron
2021-02-14 13:48:00 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
XMLs mit Steuererklärungen können nur über den "ERiC"-Client
übermittelt werden (Softwarebibliotheken der Finanzverwaltung,
die Entwicklern kostenlos zur Verfügung gestellt werden).
Danke. Bevor ich das Thema ganz abhake: wäre es mit nur Basis-C++
Kenntnissen möglich, ein simples Kommandozeilenprogramm zu erstellen, das
lediglich eine vorhandene XML ans Finanzamt überträgt? Bzw. es versucht
und ggf. einen Fehlercode zurückgibt.
Beim Steuerprogramm der Akad. Arbeitsgemeinschaft war/ist? ein
beängstigend voluminöses Unterverzeichnis mit DLLs enthalten, welches ich
immer direkt nach Inst. gelöscht habe. Könnte das besagter Client sein?

cu,
Christian

PGP Key available.
Matthias Hanft
2021-02-15 14:09:19 UTC
Permalink
Post by Christian @Soemtron
Danke. Bevor ich das Thema ganz abhake: wäre es mit nur Basis-C++
Kenntnissen möglich, ein simples Kommandozeilenprogramm zu erstellen, das
lediglich eine vorhandene XML ans Finanzamt überträgt? Bzw. es versucht
und ggf. einen Fehlercode zurückgibt.
Ja, auf jeden Fall! Es sind alle .h-Include-Files im Entwicklerpaket
dabei, inklusive einer ausführlichen Doku und Beispielprogramm.

Die zentrale Funktion "EricBearbeiteVorgang", die im Prinzip "alles"
macht, ist dort z.B. wie folgt deklariert:

ERICAPI_IMPORT int STDCALL EricBearbeiteVorgang(
const char* datenpuffer,
const char* datenartVersion,
uint32_t bearbeitungsFlags,
const eric_druck_parameter_t* druckParameter,
const eric_verschluesselungs_parameter_t* cryptoParameter,
EricTransferHandle* transferHandle,
EricRueckgabepufferHandle rueckgabeXmlPuffer,
EricRueckgabepufferHandle serverantwortXmlPuffer);

*datenpuffer ist das XML, das man senden möchte, datenartVersion ist z.B.
"Umsatzsteuer" oder "eBilanz" etc., bearbeitungsFlags ob man ein PDF-
Protokoll haben will oder ob was gedruckt werden soll etc. (zu letzterem
auch die druckParameter), cryptoParameter ist ein Handle auf die
vorher geöffnete Zertifikatsdatei, transferHandle braucht man nicht,
und in den beiden "Rueckgabepuffern" steht nachher (wiederum als XML),
ob's geklappt hat oder nicht, und wenn nicht, warum nicht.

Das war's auch schon. Easy, huh?!
Post by Christian @Soemtron
Beim Steuerprogramm der Akad. Arbeitsgemeinschaft war/ist? ein
beängstigend voluminöses Unterverzeichnis mit DLLs enthalten, welches ich
immer direkt nach Inst. gelöscht habe. Könnte das besagter Client sein?
Ja, vermutlich. Im eigentlichen Ordner stehen allerdings nur ericapi.dll,
ericxerces.dll und eSigner.dll (oder auf Linux die entsprechenden .so),
und dann gibts dort noch einen Unterordner "plugins2" mit Bergen von
Plugins, von denen man aber (außer "commonData.dll") nur die braucht,
die man auch wirklich nutzen will (z.B. "checkUSt_2020.dll", wenn man
die Umsatzsteuererklärung für 2020 übermitteln will).

Ich mach' mit dem ERiC ja nur eBilanz; da ist die Hauptschwierigkeit,
erst mal ein gültiges XML zusammenzuschrauben - die Übermittlung mit
"EricBearbeiteVorgang" ist dann nur noch Formsache. Bei allen anderen
Steuern werden im Prinzip einfach die Kennziffern aus den Papier-
formularen ins XML geschrieben, also etwa
<Kz65>23423.44</Kz65>
<Kz83>-4234.33</Kz83>
usw. usf. (neben den Stammdaten natürlich, Name, Steuernummer etc.).

<Vorschlag>
Wenn du da was programmierst, würde ich's aber gleich parametrierbar
machen (also nicht etwa deine eigene Steuernummer hardcoden) - viel-
leicht kanns ja jemand anderes auch brauchen. Dann schreibst du eine
schöne Doku dazu und stellst's als Freeware auf deine Website. Und
dann baust du für Nicht-Computerfreaks noch ein hübsches komfortables
und einfach zu bedienendes GUI drumherum und verkaufst das bei Bedarf
für ein paar Euros dazu. Dann kriegst du deine investierte Arbeitszeit
wenigstens ein bisschen vergütet.
</Vorschlag>

Ganz genau so hab' ich's auch mit meiner eBilanz-Software gemacht,
und mit der sind in den letzten sechs Jahren immerhin schon 26.000
eBilanzen ans Finanzamt übermittelt worden.

Gruß Matthias.
Christian @Soemtron
2021-02-18 19:39:00 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
Die zentrale Funktion "EricBearbeiteVorgang", die im Prinzip
...
Das war's auch schon. Easy, huh?!
Danke, sieht machbar aus.
Post by Matthias Hanft
anderen Steuern werden im Prinzip einfach die Kennziffern aus den
Papier- formularen ins XML geschrieben, also etwa
<Kz65>23423.44</Kz65>
<Kz83>-4234.33</Kz83>
usw. usf. (neben den Stammdaten natürlich, Name, Steuernummer
etc.).
So dachte ich mir das - bei der UStVA funktioniert das ja schon.
Post by Matthias Hanft
Wenn du da was programmierst, würde ich's aber gleich
parametrierbar machen (also nicht etwa deine eigene Steuernummer
Das wäre dann der nächste Schritt. Der größte ist erst mal, überhaupt
eine erfolgreiche Übertragung hinzubekommen.
Post by Matthias Hanft
ein hübsches komfortables und einfach zu bedienendes GUI drumherum
und verkaufst das bei Bedarf für ein paar Euros dazu.
Dazu wäre mehr Programmierkönnen nötig. So fit bin ich in C leider nicht.
Eher könnte es passieren, daß von jemand anderem was kommt, bevor ich mal
ausreichend Ruhe für dieses Eric-Geraffel gefunden habe. Der Teufel
steckt ja meistens im Detail.

cu,
Christian

PGP Key available.
Markus Schaaf
2021-07-02 18:53:47 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
ERICAPI_IMPORT int STDCALL EricBearbeiteVorgang(
Aus Interesse: reines Windows-Geraffel, oder?
Matthias Hanft
2021-07-03 07:11:32 UTC
Permalink
Post by Markus Schaaf
Post by Matthias Hanft
ERICAPI_IMPORT int STDCALL EricBearbeiteVorgang(
Aus Interesse: reines Windows-Geraffel, oder?
Nein, natürlich nicht. Gibts für Windows 32 und 64 Bit, Linux 32 und
64 Bit, macOS 64 Bit, ARM, AIX, Power-PC-Linux...

Mein Beispiel für "EricBearbeiteVorgang" da oben schaut unter Linux
in "ericapi.h" ganz genauso aus.

Wobei die Windows-Version auch unter WINE auf Linux und macOS läuft.

Eigentlich geht immer alles irgendwo irgendwie :-) Windows braucht
man jedenfalls nicht unbedingt dazu.

Gruß Matthias.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...