Discussion:
Mundschutzmasken steuerlich absetzbar?
(zu alt für eine Antwort)
Klaus
2020-06-08 08:03:54 UTC
Permalink
Gibt es da schon eine endgültige Entscheidung?
Bei Google sieht es so aus, als wäre dies bisher nur ein Vorschlag einzelner
Politiker.

Gruß
Klaus
Kluger, Gerd
2020-06-08 10:32:04 UTC
Permalink
Post by Klaus
Gibt es da schon eine endgültige Entscheidung?
Bei Google sieht es so aus, als wäre dies bisher nur ein Vorschlag einzelner
Politiker.
Naja, wenn sie medizinisch notwendig sind, kannst du sie problemlos
als Außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art gemäß § 33 EStG
absetzen. Das Problem ist halt der Selbstbehalt (zumutbare Belastung),
der recht hoch ist (je nach Familienstand und Anzahl der Kinder zwischen
1% und 7% deiner Einkünfte). Nur mit Masken wird es dir schwerfallen, da
drüber zu kommen.
Wenn du aber sowieso schon hohe Krankheitskosten hast, die du
selbst getragen hast, spricht da nichts dagegen. Dafür brauchts
dann auch keine Politiker. :-)

Gruß
Gerd
Detlef Meißner
2020-06-08 11:19:52 UTC
Permalink
Post by Kluger, Gerd
Post by Klaus
Gibt es da schon eine endgültige Entscheidung?
Bei Google sieht es so aus, als wäre dies bisher nur ein Vorschlag einzelner
Politiker.
Naja, wenn sie medizinisch notwendig sind, kannst du sie problemlos
als Außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art gemäß § 33 EStG
absetzen. Das Problem ist halt der Selbstbehalt (zumutbare Belastung),
der recht hoch ist (je nach Familienstand und Anzahl der Kinder zwischen
1% und 7% deiner Einkünfte). Nur mit Masken wird es dir schwerfallen, da
drüber zu kommen.
Wenn du aber sowieso schon hohe Krankheitskosten hast, die du
selbst getragen hast, spricht da nichts dagegen. Dafür brauchts
dann auch keine Politiker. :-)
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...