Discussion:
Verlustvortrag und Verrechnung
(zu alt für eine Antwort)
Kluger, Gerd
2019-10-07 09:36:30 UTC
Permalink
Hallo zusammen,

weiß jemand zufällig, wie ein nachträglich festgestellter Verlust
verrechnet wird?
Folgendes Beispiel: Arbeitnehmer in der Antragsveranlagung gibt
Steuererklärung für 2018 ab und erhält einen Steuerbescheid.
Anschliessend gibt er Erklärungen für die vorhergehenden
Jahre ab (2016, 2017) bei denen ein Verlust festgestellt wird,
der auf die folgenden Jahre vorgetragen werden soll.
Wird dadurch der Bescheid für 2018 nochmals geändert oder wird
der Verlust auf die Folgejahre (also ab 2019) vorgetragen?

Grüße
Gerd
Alexander Schröder
2019-10-08 21:36:50 UTC
Permalink
Post by Kluger, Gerd
weiß jemand zufällig, wie ein nachträglich festgestellter Verlust
verrechnet wird?
Folgendes Beispiel: Arbeitnehmer in der Antragsveranlagung gibt
Steuererklärung für 2018 ab und erhält einen Steuerbescheid.
Anschliessend gibt er Erklärungen für die vorhergehenden
Jahre ab (2016, 2017) bei denen ein Verlust festgestellt wird,
der auf die folgenden Jahre vorgetragen werden soll.
Der Verlustfeststellungsbescheid auf den 31.12.2016 ist
Grundlagenbescheid für die Einkommensteuerveranlagung 2017.
Entsprechendes gilt für das Folgejahr.
Post by Kluger, Gerd
Wird dadurch der Bescheid für 2018 nochmals geändert oder wird
der Verlust auf die Folgejahre (also ab 2019) vorgetragen?
Der Bescheid für das Jahr 2018 wird nochmals geändert.

Alex
Kluger, Gerd
2019-10-09 11:55:37 UTC
Permalink
Post by Alexander Schröder
Post by Kluger, Gerd
weiß jemand zufällig, wie ein nachträglich festgestellter Verlust
verrechnet wird?
Folgendes Beispiel: Arbeitnehmer in der Antragsveranlagung gibt
Steuererklärung für 2018 ab und erhält einen Steuerbescheid.
Anschliessend gibt er Erklärungen für die vorhergehenden
Jahre ab (2016, 2017) bei denen ein Verlust festgestellt wird,
der auf die folgenden Jahre vorgetragen werden soll.
Der Verlustfeststellungsbescheid auf den 31.12.2016 ist
Grundlagenbescheid für die Einkommensteuerveranlagung 2017.
Entsprechendes gilt für das Folgejahr.
Post by Kluger, Gerd
Wird dadurch der Bescheid für 2018 nochmals geändert oder wird
der Verlust auf die Folgejahre (also ab 2019) vorgetragen?
Der Bescheid für das Jahr 2018 wird nochmals geändert.
Ok, d.h. man kann hier durch die Reihenfolge nichts steuern.

Gruß
Gerd

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...