Discussion:
Material für Ofen richtig verbuchen?
(zu alt für eine Antwort)
Heiko Wetteborn
2021-01-09 08:47:01 UTC
Permalink
Hallo,

ich könnte mal einen Rat von Euch gebrauchen.

Ein Unternehmer hat Anfang d. J. für Werkstatträume einen Ofen angeschafft,
welcher mit Pellets versorgt wird.
Der Ofen selbst zum Preis von 4.500 Euro wurde als Anlage gebucht.
Das Brennmaterial, die Pellets wurden kürzlich auf das Konto 4230 (SKR03)
gebucht, schließlich handelt es sich um laufende Heizkosten.
Nun muss der Ofen auch regelmäßig gereinigt werden. Dafür wurden angeschafft:
Handfeger, Schaufel, Blecheimer (für die evtl. heiße Asche) und ein
Aschesauger.
Wie werden nun diese Materialien korrekt verbucht?

Der Aschesauger hat rund 249 Euro gekostet und der Rest zusammen 54,23 Euro.

Ich habe mir den Kontenrahmen mal angesehen und festgestellt, das für mein
Verständnis folgende Konten zur Verbuchung der Rechnungen in Betracht kommen

4230: Heizung
4800: Reparatur und Instandhaltung
4900: sonstige betriebliche Aufwendungen
4980: Betriebsbedarf

Nun meine Frage: Auf welches Konto sind Aschesauger, Handfeger, Schaufel und
Blecheimer richtig verbucht?

Gruß
Heiko
Matthias Hanft
2021-01-09 12:44:20 UTC
Permalink
Post by Heiko Wetteborn
Nun meine Frage: Auf welches Konto sind Aschesauger, Handfeger, Schaufel und
Blecheimer richtig verbucht?
Geschmackssache. Nachdem sich Eimer und Schaufel & Co. nicht verbrauchen,
würde ich Betriebsbedarf nehmen. Scheuermittel, Ersatzschrauben o.ä. auf
Reparatur. Aschesauger könnte ein GWG sein (weil selbstständig nutzbar,
aber über 150 Euro).

Allerdings kann ich dir gleich sagen: Wenn das zeitnah zum Ofen angeschafft
wurde, wird ein Steuerprüfer das alles zum Anschaffungspreis dazuzählen,
und du musst das alles auf N Jahre (wie den Ofen selbst) abschreiben :-)

Gruß Matthias.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...